Information

Anlässe Kobelwald

Herzbasteln

Erstkommunionvorbereitung 2017

Unsere Erstkommunionkinder Simona, Rahel, Dominik und Lea stellen sich mit wunderschönen selbsgemachten Herzen vor. Ihre Erstkommunion ist am 7. Mai 2017 um 10 Uhr in Kobelwald.

 

SAM 1148

Kirchweihfest 2017

Am Sonntag, 22. Januar 2017, feierten wir in der Pfarrkirche Kobelwald, um 10.00 Uhr das Patrozinium unserer Pfarrei zu Ehren des Heiligen Sebastian. Es freute uns sehr, dass wir Guido Scherrer, Generalvikar unseres Bistums, als Festprediger gewinnen konnten. Der Kirchenchor Kobelwald gestaltete die Messe musikalisch. Er führte die von Herbert Heinzle komponierte „Kobelwälder Messe“ auf, eine Tradition, die zu grossen Freude aller vor einigen Jahren begründet wurde. Nach dem Gottesdienst waren alle zu einem Apéro auf dem Kirchplatz eingeladen.

 

 

P1490107

 

Die Sternsingeraktion 2017

Das Sternsingen erfreut sich in unserer Pfarrei grosser Beliebtheit. 36 Kinder liessen sich dieses Jahr von der Idee“ Kinder helfen Kindern“ anstecken und meldeten sich in Rekordzahl. Am Sonntag, 8. Januar 2017 zogen sie nach dem feierlichen Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche in sechsGruppen los, um den Segen in die Häuser zu tragen. Bis zum Abend erreichten die Kinder mit Fr.5‘540.- wieder ein Rekordergebnis.

 

 

SAM 1063k

Ministrantenaufnahme

Am Samstag, 29. Oktober feierten wir die Aufnahme von drei neuen Ministranten in den Dienst am Altar. Stefan Kobler, Joris Hanselmann und Mattia Stieger traten der 20-köpfigen Ministrantenschar bei. Celine Hermann wurde in der Feier nach fünf Jahren aktivem Dienst mit Dank verabschiedet. Musikalisch interessant gestaltet wurde der Gottesdienst von der neugegründeten Rise-Up Band der Seelsorgeeinheit Blattenberg.

 

 

Kobelwald Oktober 2016 Rise-up-klein

Gottesdienst mit der Rise-Up Band in Kobelwald

Dieser Gottesdienst der Ministrantenaufnahme und –verabschiedung am Samstag, 29. Oktober um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Kobelwald wurde von unserer neu gegründeten Rise-Up Band musikalisch gestaltet.
Wir durften uns auf eine poppig-soulige Eucharistiefeier freuen.
Es war der erste Auftritt der jungen Frauen auf diese Weise, denn sie begleiteten den ganzen Gottesdienst musikalisch - es gab also kein Orgelspiel . Ziel ist es, dass die Band in jeder Kirche der Seelsorgeeinheit das Jahr über wenigstens einmal spielt und singt.
Bitte jeweils Hingehen und durch Mitfeiern unterstützen.

 

SAM 0939

Ausflug der Kobelwälder Ministranten nach Bern 2016 auf Einladung des Nationalrates Thomas Ammann. Mit einer Führung durch das Bundeshaus.

Weitere Bilder in der Fotogalerie

 

 

IMG 7697

Erstkommunikanten-Ausflug nach Wesen
zur Hostienbäckerei der Dominikanerinnen "Maria Zuflucht"
 

Zusammen mit den Erstkommunikanten von Rüthi-Lienz und Oberriet machten sich unsere Kobelwälder auf nach Wesen, um alles über die Hosteienbäckerei der dort lebenden Klosterschwestern zu erfahren. Weiter ging es bei sonnigem Wetter auf dem Schiff über den Walensee nach Walenstadt. Von dort brachte der Car die aufgestellte und muntere Reisegesellschaft wohlbehalten wieder nach Hause ins Rheintal zurück. (siehe auch in der Fotogalerie)

 

1L1A9869- klein

Erstkommunion 2016

Jesus, unser guter Hirte – denn du Gott bist bei uns

Fünf Kinder durften am 17. April in der Pfarrkirche St. Sebastian zum ersten Mal die Heilige Kommunion durch Pfarrer Waldemar Piatkowski empfangen, vorbereitet durch Pastoralassistent Armin Scheuter und Pfarreiratspräsidentin Brigitte Hutter. Musikalisch wurde die Feier geprägt durch Elemente der Blasmusik, christlicher Popmusik (Gruppe 19.19), viel Gesang und zauberhaftem Orgelspiel. Dank des auf dem Vorplatz der Kirche aufgespannten Wettersegels fanden alle ein trockenes Plätzchen beim Apéro und konnten so den Klängen des Musikvereins Harmonie Oberriet lauschen.

 

 

SAM 0844

Palmsonntag 2016

 

 

SAM 0797a

Kirchenfest St. Sebastian 2016

Festprediger: Provinzial der Steyler Missionare - Pater Stephan Dähler

Kirchenmusik: Kobelwälder Messe von Herbert Heinzle, aufgeführt durch den Kirchenchor Kobelwald

 

Sternsinger 2016 - kleiner

Sternsingeraktion 2016 in unserer Pfarrei

Kinder helfen Kindern in Bolivien

 

sam 0592 - klein

Mintstrantenaufnahme

Am Samstag, den 7. November 2015  erfolgte die feierliche Aufnahme der neuen Ministranten

Unsere Ministrantenschar hat Nachwuchs bekommen durch Ammann Alena, Hutter Jana, Kobler Lukas, Zünd Nicolas. Sie wurden im Gottesdienst feierlich aufgenommen. Verabschiedet wurden Kobler Michaela, Geisser Simon, Heeb Lukas, Stieger Manuel und Kobler Christian. Die zwei letztgenannten sind nicht auf dem Foto. Ihnen wurde für ihr langjähriges Engagement herzlich gedankt..

 

 

 

Einsetzung von Armin Scheuter

Am Sonntag den 9. August 2015  erfolgte die feierliche Einsetzung von Pastoralassistent Armin Scheuter als Pfarreibeauftragter in Kobelwald. Anschliessend konnte man auf dem Dorffest mit ihm in Kontakt kommen.
Bilder dazu können in der Fotogalerie betrachtet werden.

 



Die nominierten KVR-Mitglieder: Präsident Daniel Feldmann (Mitte), Edith Ritter (r.), Beda Lüchinger (2. von r.) und Daniel Kühnis (r.). Die neugewählten Pfarreiratsmitglieder Brigitte Hutter (l.), Edyta Feldmann (2.von l.), Tamara Ritter (2. von r.) und Hanspeter Zäch (2. von l.), sowie das nominierte GPK-Mitglied Andreas Kobler (l.). Auf dem Bild fehlen Urs Baumgartner und Jakob Zäch (Nominierte GPK).

 

Der neue Pfarreirat ist gewählt

An der Wählerversammlung unserer Kirchgemeinde konnten für alle Ämter Kandidaten nominiert werden. Die Mitglieder des Pfarreirats wurden direkt vor Ort gewählt.

Für einmal nicht an einem Abend, sondern im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst, begrüsste Daniel Feldmann, der Präsident unserer Kirchgemeinde, eine stattliche Anzahl Kirchbürger zur Nominationsversammlung für die Gesamterneuerungswahlen der kirchlichen Behörden vom kommenden 13. September. Nach einer Zeit intensiver Suche können glücklicherweise für alle Ämter geeignete Kandidaten vorgeschlagen werden.

 

Präsident bestätigt

Die Pfarrei Kobelwald ist momentan in einer Umbruchphase insbesondere in personeller Hinsicht – sei es betreffend Verwaltung, noch stärker im Pfarreirat, aber auch in seelsorgerlicher Hinsicht. Angesichts dieser zahlreichen Änderungen bietet Daniel Feldmann mit seiner Wiederwahl als Präsident mindestens in dieser Hinsicht eine Konstanz an. Seine Nomination als Wahlkandidat wurde von den Kirchbürgern denn auch einstimmig bestätigt. Er wurde auch zur Wahl als Mitglied in den Kollegienrat nominiert, wo er bereits jetzt Einsitz hat.

 

Weitere Nominationen

Nach dem völlig überraschenden Tod des Kirchenverwaltungsrates, Hubert Kluser, im vergangenen Februar, entschieden sich die aktuellen Ratsmitglieder, Edith Ritter und Beda Lüchinger, verdankenswerterweise, doch noch für eine weitere Amtsdauer zu kandidieren. Damit musste nur ein neues Ratsmitglied gefunden werden. Mit Daniel Kühnis konnte schliesslich ein im Berggebiet stark verankerter Nachfolger nominiert werden.

Die bisherigen GPK-Mitglieder, Vinzenz Kobler und Armin Sonderegger, demissionierten nach langjähriger Tätigkeit. Als zahlengewandte Nachfolger konnten Urs Baumgartner und Jakob Zäch gewonnen werden. Zusammen mit dem aktuellen GPK-Präsidenten, Andreas Kobler, der sich der Wiederwahl stellt, wurden ihre Nominationen von den Kirchbürgern angenommen.

 

Wahl des Pfarreirats

Üblicherweise wird in der Kirchgemeinde Kobelwald der Pfarreirat nicht an der Urne, sondern direkt an der Nominationsversammlung gewählt. Das bisherige, tatkräftige Trio verlor tragischerweise seinen Präsidenten, Hubert Kluser. Als neue Präsidentin stellt sich nun das aktuelle Ratsmitglied Brigitter Hutter zur Verfügung. Auch der Mesmer Hanspeter Zäch erklärte sich bereit, eine weitere Amtsdauer anzuhängen. Mit den beiden Frauen, Edyta Feldmann und Tamara Ritter, wird das Trio schliesslich zum Quartett aufgestockt. Sie alle wurden von den Anwesenden in globo per Akklamation gewählt. Unterstützt wird der Pfarreirat in seiner Arbeit vom pfarreibeauftragten Seelsorger.

 

Dank und Aufruf zur Mithilfe

Präsident Daniel Feldmann bedankt sich abschliessend herzlich bei den Kirchbürgern für ihre Beteiligung an dieser Wählerversammlung, bei den Nominierten und Gewählten für ihr Engagement in der Pfarrei St. Sebastian und bei der Aktuarin, die nicht gewählt werden muss, für ihre Arbeit übers Jahr.

Gleichzeitig weist er daraufhin, dass das Schreiben mit dem Aufruf, aktiv zu werden und in der Pfarrei mitzuhelfen, nach wie vor gerne beantwortet werden darf und dankt denen bestens, die bereits positive Rückmeldung gaben.

Beim anschliessenden Apéro wurde auf eine gute Zukunft der Kirchgemeinde angestossen.

 

Verstorbene der Pfarrei Kobelwald

"Wenn das Licht erlischt, bleibt die Trauer. Wenn die Trauer vergeht, bleibt die Erinnerung an das Licht."

Möge Gott unseren Verstorbenen in sein ewiges Licht führen, seinen Angehörigen aber schenke er seine Kraft und seinen Trost aus den vielen Erinnerungen an einen wunderbaren Menschen.

Weiterlesen: Kobelwald: Verstorbene

Kapelle Mariä Heimsuchung in Freienbach

Das bereits 1402 erstmals erwähnte Freienbach hat eine lange Wallfahrtstradition. Die Menschen kamen hierher, um die Mutter Gottes zu verehren und von ihr Hilfe zu erbitten. Vor allem im Marienmonat Mai finden sich viele Pilgerinnen und Pilger ein, beten den Rosenkranz und feiern Gottesdienst. Von mehreren wundersamen Heilungen wird berichtet.

Die weiss gestrichenen Wände und die Beleuchtungskörper lassen den Andachtsraum hell und freundlich erstrahlen. Links vom Altarraum in der Kapelle Freienbach steht auf einer Steintischplatte die Muttergottesstatue, eine gekrönte Maria mit dem Jesuskind auf dem rechten Arm - im linken Arm trägt sie einen goldenen Stab. Links davon ist eine Kerzenhalterung für kleine Opferlichter. Reste von ehemaligen Osterkerzen oder gespendeten Kerzen von Pilgergruppen stehen rechts in Ständern auf dem Boden. Am linken Bildrand erkennt man noch zwei der farbigen Glasfenster, die von Gönnern gespendet worden sind. Darunter befindet sich der Opferstock.

Die Orgel wurde zu einem späteren Zeitpunkt in die Kapelle eingebaut. Sie wurde in einem Festgottesdienst am Ostermontag, 31. März 1986 geweiht und damit unter den Segen und in den Dienst Gottes gestellt. Die Kapelle Maria Heimsuchung ist ein Ort der Stille und wird von Kirchenbesuchern zum ungestörten Gebet geschätzt.

 

Herzliche Einladung zum Kapellfest „Mariä Heimsuchung"

Am Donnerstag, 02. Juli, um 19.30 Uhr feiern wir wieder ihr Patrozinium.

Die schwangere Maria macht sich auf den Weg, um ihre Verwandte Elisabet zu besuchen (daher „Heimsuchung") und die Freude mit ihr zu teilen. Elisabet, selbst im sechsten Monat schwanger, begrüsst sie mit Freude und Ehrfurcht mit den Worten: „Gesegnet bist du mehr als alle anderen Frauen und gesegnet ist die Frucht deines Leibes. Wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?" Der Lobgesang Marias, das Magnifikat, ist ihre Antwort auf das, was ihr von Gott her geschehen und in diesem Augenblick neu bewusst geworden ist.

Der Kirchenchor wird den Gottesdienst musikalisch gestalten. Nach dem Gottes-dienst sind Sie zu einem Apéro auf dem Kapellplatz eingeladen.

 

Unsere Tauftermine

finden sie auf diesen Internetseiten unter der Rubrik: Seelsorgeeinheit/Sakramente/Taufe

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten,

dann wenden Sie sich wegen eines Termins bitte an das SE-Sekretariat in Oberriet, unter Tel.: 071 761 11 38.

Es ist auch möglich, das Kind in einer anderen Pfarrei taufen zu lassen. Sämtliche Tauftermine finden Sie auf unserer Homepage www.se-blattenberg.ch.

Eine Taufe im regulären Sonntagsgottesdienst ist nach Absprache auch an anderen Terminen möglich.

 

1. August-Feier

Am Bundesfeiertag, Samstag, 1. August laden wir um 10.30 Uhr zu einem Gottesdienst auf Schloss Blatten ein.

Alpgottesdienst auf der Wogalp

Herzliche Einladung zum Alpgottesdienst am Sonntag, 02. August, um 10.00 Uhr auf der Wogalp. Nach dem Gottesdienst sind alle in die Festwirtschaft bei der Wogalphütte eingeladen. - Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche statt. Auskunft unter Tel. 1600.

 

Sternsinger unterwegs

Das Sternsingen erfreut sich in der Pfarrei St. Sebastian Kobelwald grosser Beliebtheit. Die Kinder liessen sich auch dieses Jahr von der Idee „Kinder helfen Kindern" anstecken und meldeten sich in Rekordzahl als Sternsingerinnen und Sternsinger.

Am Sonntag, 4. Januar, zogen sie nach dem feierlichen Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche in 4 Gruppen los, um den Segen in die Häuser der Pfarrei zu tragen. Bis am Abend erreichten die Kinder mit dem Sammelerfolg von rund Fr. 4450.00 zum zweiten Mal in Folge ein Rekordergebnis. Der Erlös fliesst vollumfänglich dem Projekt „Gesunde Ernährung für Kinder auf den Philippinen und weltweit" von Missio zu.

Die Sternsinger danken der Bevölkerung des Berggebietes von Herzen für die grosszügige Unterstützung ihres Engagements für benachteiligte Kinder.

 

Hier gehts zur Bildergalerie